BLOG

Aktuelle Einträge

Lotti Latrous - Von der Schweiz an die Elfenbein-Küste.

April 9, 2017

Abidjan (da wurde ich geboren und habe ich bis vor 7 Jahren gelebt) ist die Wirtschafsmetropole der Elfenbein-Küste ist eine Stadt der Kontraste.

Die Privilegierten kommen zusammen mit den Armen, die schöne Wohnquartier sind nicht weit von den Slums. In einem von dieser benachteiligen Nachbarschaft Adjouffou , hat Lotti Latrous Centre d’Espoir gegründet. Frau Latrous hat in Adjouffou eine beträchtliche Arbeit ausgeführt.

Obwohl ich sie euch nicht mehr vorzustellen brauche, da schweizweit bekannt, bleibt ihre Arbeit immer noch erwähnenswert. Zuerst gilt es zu präzisieren, dass in Elfenbein-Küste die gesellschaftliche Solidarität ist nicht durch die staatlichen Strukturen geregelt, sondern durch die Familie.

Dort gilt das Familien gegenseitige Hilfe Prinzip. Und wenn manche Familie von Armut, Krankheit oder Ignoranz betroffen sind, können sie nicht ihre soziale Verantwortung übernehmen. Das führt zu Drama wie kranke Menschen denen niemand hilft, junge HIV-positiv Müttern die alleine ihren infizierten Kindern grossziehen müssen, alte behinderte Leute die keine Pflege bekommen.

 

Centre Espoir von Lotti Latrous ist ein Spital wo Patienten behandelt werden, ein Hospiz wo die Menschen Würde, Liebe und Hoffnung bekommen, ein Waisenhaus wo Kindern eine bessere Kindheit leben können.
Lotti Latrous Schweizerin hat so viel Hilfe und Hoffnung an die Elfenbein-Küste gebracht.

Lest mehr über die Arbeit von Lotti Latrous in Adjouffou ihrer Webseite:

 

Please reload

01.06.2019

Please reload

Archiv
Please reload

© 2019,  Leben in Adliswil