Buch

Im Buch " Paradiesvögel und andere Bubengeschichten aus den 1950er Jahren" erzählt der Adliswiler Theo Meier aus seiner Jugend in der Nachkriegszeit in Adliswil. 
Das Buch wurde liebevoll illustriert von Caroline Zogg.
1. Auflage: 2018
Herausgeber: Theo Meier, Adliswil
Text: Theo Meier
Illustrationen: Caroline Zogg
Lektorat: Fabienne Wildbolz
Gestaltung und Umsetzung: Stephanie Herrmann
Druck: Ebnöther Joss, Langnau am Albis
 - Bericht in der Zürichseezeitung:  www.zsz.ch
 - 2 Exemplare sind auch in der Zentralbibliothek Zürich

Vorwort

 

Die Geschichten in diesem Buch haben sich alle so, oder so ähnlich in  den 1950er Jahren in Adliswil abgespielt.

Adliswil war damals noch eine kleine Vorortsgemeinde von Zürich mit rund 7000 Einwohner/innen und galt als eher ärmlich.

 

Die Sihltalbahn fuhr 1x pro Stunde, ein Haarschnitt kostete 2.30 Fr. und in der 10 Uhr Pause gab es im Winter ein Glas Milch.

In den Nachkriegsjahren aufzuwachsen hiess: Im Sommer barfuss gehen, im Winter meist Holz- und Kohleheizung, mit wenig Geld auskommen,

zu den Sachen Sorge tragen, ein paar wenige Autos auf den Strassen und kaum organisiertes Freizeitangebot.

Zum Zeitvertreib waren eigene Ideen gefragt und gegen Langeweile musste man selber aktiv werden.

 

Davon hier ein paar Müsterchen wie sie andere Adliswiler Kinder und Jugendliche der gleichen Generation wohl auch erlebt haben.

 

Von einer Nachahmung raten wir dringendst ab und jede Haftung wird abgelehnt!

 

Viel Vergnügen bei der Reise in die Vergangenheit.

Theo Meier

Preis: 25 Franken inklusiv der Weihnachtskarte vom Weihnachtsmarkt von Caroline Zogg!
Versandkosten: 5 Franken

© 2019,  Leben in Adliswil